Erklärung der Bezeichnungen bei nationalen
 und internationalen Ausstellungen


 CAC = Certficat d’Amplitude au Championnat

 
Anwartschaft auf den nationalen Championtitel
 


 CACIB = Certficat d’Amplitude au Championnat
International de Beauté


 
Anwartschaft auf den Titel “Internationaler Schönheits-Champion”
 


 BOB = Best of Breed

 
Gewinner eines Stechens zwischen tagesbestem Rüden und
 tagesbester Hündin einer Rasse
 

 
BIG = Best in Group

Auf den internationalen Rassehundeausstellungen der FCI werden die Rassen
 in 10 verschiedenen Rassegruppen gerichtet:
 

    Gruppe 1: Hütehunde und Treibhunde, ausgenommen Schweizer Sennenhunde
    Gruppe 2: Pinscher und Schnauzer, Molosser, Berghunde, Schweizer Sennenhunde
    Gruppe 3: Terrier
    Gruppe 4: Dachshunde (Teckel)
    Gruppe 5: Nordische Schlitten-, Jagd-, Wach- und Hütehunde,
                        europäische und asiatische Spitze, Urtyp
    Gruppe 6: Lauf- und Schweißhunde (unter anderem Dalmatiner)
    Gruppe 7: Vorstehhunde/ kontinentale-, britische- und irische
    Gruppe 8: Apportier-, Stöber- und Wasserhunde
    Gruppe 9: Gesellschafts- und Begleithunde
    Gruppe 10: Windhunde


 Jede Gruppe setzt sich aus ähnlichen oder verwandten Rassen zusammen.
 Alle Gewinner des BOB einer Rassegruppe ermitteln im Stechen miteinander
 den Besten der jeweiligen Gruppe, den BIG.
 


 BIS = Best in Show

 
Gewinner des Stechens zwischen allen Rassenbesten (BOB) oder allen
Gruppengewinnern. Es wird der beste Hund der Ausstellung ermittelt.