Aaron vom Emsbachtal

In sanfter Erinnerung an den Kofi...

Trauer kann man nicht sehen, kann man nicht riechen,
kann sie nur fühlen... Es tut so weh...

 
 Hallo Familie Strickrodt,

 leider muss ich Ihnen allen eine sehr traurige Nachricht überbringen.
 Unser über alles geliebter Kofi (Aaron) ist vorgestern Abend verstorben.

 Er wurde in den letzten 14 Tagen auf Vergiftungserscheinungen ständig
 behandelt.
 Es sah am Dienstagmorgen auch so aus, als ob er alles überstanden hätte, war
 auch wieder sehr aktiv.
 Doch abends hat es sich rasend schnell verschlechtert...Der Tierarzt hatte
 ihm nochmals was gegeben und als wir dann wieder zu Hause waren, ging es
 keine Stunde mehr und er starb vermutlich an Herzversagen.

 Wir vermuten, dass er bei einem Spaziergang was gefunden und gefressen hat.
 Wie es sich in den letzten Tagen herausgestellt hat, sind in unserer Gegend
 nun schon mehrfach Giftköder gefunden worden, aber leider kam diese
 Nachricht für unseren Kleinen zu spät.

 Er hinterlässt ein riesen Loch und momentan fällt es auch noch sehr schwer
 darüber zu sprechen, denn wir müssen es erst selbst noch verarbeiten.

 Ich kann gar nicht in Worte fassen, wieviel Freude Kofi in unser Leben
 gebracht hat.
 Er war ständig an unserer Seite, auch in Firma in der ich arbeite war er
 nicht mehr wegzudenken...

 Es tut unheimlich weh und deshalb bitte ich um Verständnis, dass ich
 momentan nicht in der Lage bin, mehr zu schreiben...

 Ich möchte mich nochmals für alles bei Ihnen bedanken, denn Sie haben es
 erst ermöglicht, dass wir 4 sehr schöne Jahre mit ihm hatten!

 Viele liebe Grüße,
 Stefanie Fromm
 

28 aaron liegt
Kofi 2004-05-30 59a